Photovoltaik hat wieder grünes Licht

Slovakia
Available languages: EN SK

Der April 2021 brachte willkommene Änderungen im Bereich der Photovoltaik und Windenergie in der Slowakei. Der seit 2013 geltende sogenannte Stoppzustand wurde aufgehoben. Der Stopp-Status behinderte die Erhöhung der Kapazität bestehender Quellen und den Anschluss neuer Stromerzeugungsquellen an das Stromnetz.

Die freie installierte Leistung, die für Photovoltaik- und Windkraftanlagen vorgesehen ist, beträgt für die gesamte Slowakische Republik insgesamt 407 MW. Sie wird gleichmäßig auf die einzelnen Betreiber der regionalen Verteilungssysteme – die Westslowakische, Mittelslowakische und Ostslowakische Verteilungsgesellschaften - verteilt. Derzeit werden in jeder der Regionen 50 MW installierte Leistung vergeben. Diese Grenze wird bei Bedarf bis zu einer kombinierten Gesamtleistung von 407 MW erhöht. Mögliche Einschränkungen werden 3 Jahre im Voraus bekannt gegeben.

Detaillierte Informationen über den Prozess der Freigabe sind in den Richtlinien beschrieben, die auf der Website des Slowakischen Stromübertragungssystems AG, Slovenská elektrizačná prenosová sústava, a.s. (sepsas.sk), verfügbar sind. Die Richtlinie ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen dem Wirtschaftsministerium der Slowakischen Republik, dem Slowakischen Stromübertragungssystem und den Verteilungsunternehmen. Auf der Website werden ebenfalls Informationen über zugewiesene, erschöpfte und verfügbare installierte Kapazitäten veröffentlicht.